Es stellen sich vor:


1. Schulsozialarbeit an der Nikolaus-Kopernikus-Schule

2. Schulsozialarbeit an der Grundschule "An der Elster"

3. Schulsozialarbeit an der Grundschule Lindenschule


1. Schulsozialarbeit am Standort Hoyerswerda „Nikolaus-Kopernikus-Schule"


Seit August 2017 wird an der Nikolaus-Kopernikus-Schule in Hoyerswerda Schulsozialarbeit angeboten.  Anliegen des Projektes ist es, als Schnittstelle zwischen Jugendhilfe, Schule und Familie; die SchülerInnen und Eltern bei der Bewältigung und Überwindung verschiedenster schulischer und lebensweltbezogener Problemlagen zu unterstützen.

Durch die tägliche Präsenz und die niedrigschwellige Erreichbarkeit im Schulalltag des Angebotes, hat jedes Kind der Schule Zugang zu dieser Unterstützung. Somit richtet sich das Leistungsangebot an alle Schüler und die gesamte Lehrerschaft sowie Eltern/Sorgeberechtigten der Nikolaus-Kopernikus-Schule.

Neben den individuellen Gesprächsangeboten bestehen weitere Leistungen in den Bereichen der Prävention und Krisenintervention für Einzelpersonen und Gruppen. Hierbei werden insbesondere Klassen- und Gruppenangebote zur Verfügung gestellt, wie Soziales Lernen, Gewaltprävention, Berufsvorbereitung, Demokratieerziehung, erlebnis- und erfahrungsorientierte Lernangebote sowie Kennenlernprojekte. Auf Nachfrage werden Eigeninitiativen von Schüle*innen und Eltern sowie Ferienprojekte unterstützt und begleitet.  Eine Kooperation mit Angeboten der Jugendhilfe, Vereinen und anderen Institutionen ist unerlässlich, um bei Bedarf der angegebenen Zielgruppen zu reagieren.


Folgende Leistungen werden durch die Schulsozialarbeit abgedeckt:


- lebensweltbezogene Schülerberatung:

  • Themenbereiche umfassen etwa Angst, Stress, Drogenmissbrauch, Schulversagen, Misshandlung, Mobbing und Streitschlichtung

 -  sozialpädagogische Begleitung von Schüler*innen und Klassen:

  • offenes Gesprächs- und Kontaktangebot
  • Mitwirkung bei Projekten, Schulfesten und in schulischen Gremien
  • Arbeit mit Eltern/Erziehungsberechtigten
  • Berufsorientierung
  • freizeitpädagogische Angebote
  • Netzwerkarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt: Schulsozialarbeiterin Frau Stephanie Janovic

 

Mobil:   0163/1872028

Mail:    This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

 

 

2. Schulsozialarbeit an der Grundschule "An der Elster"


Seit dem 01. August 2018 widmet sich Frau Heilmann den spannenden und vielseitigen Aufgaben der Schulsozialarbeit an der Grundschule „An der Elster“ in Hoyerswerda.


Schulsozialarbeit ist Beziehungsarbeit!

Die Arbeit basiert in der Zusammenarbeit mit der Institution Schule.
Die Vorteile des Angebotes der Schulsozialarbeit liegen darin, dass sie in der Schule vor Ort agiert und somit täglich Zugang zu allen dazugehörigen Akteuren hat und ist ein Bindeglied zwischen Schülerinnen und Schülern, Eltern, den LehrerInnen und externen Partnern. Daraus ergeben sich folgende Aufgaben:


Schulsozialarbeit arbeitet präventiv!

Beratung und Einzelfallhilfe für Eltern und Schüler/innen

Bei individuellen Problemstellungen oder aktuellen Schwierigkeiten können Kinder sowie Eltern die Möglichkeit nutzen in vertrauten Gespräch einen Lösungsweg zu finden.

Pädagogische Gruppenarbeit

Gruppen stärken, ein WIR-Gefühl entwickeln und gemeinsam Kommunikationsstrategien, konstruktives Konfliktverhalten und Einfühlungsvermögen erlernen, das sind wichtige Komponenten im sozialen Gefüge. Vor allem die Präventionsarbeit, um die Kinder zu einem richtigen Umgang mit Medien, Ernährung, Konflikten… zu befähigen, ist eine Aufgabe der Schulsozialarbeit.

Kooperation und Vernetzung

Der Austausch und die Zusammenarbeit mit externen Fachstellen ist von großer Bedeutung, um Familien individuell an die richtigen Hilfen vermitteln zu können. Teamsitzungen, regionale Treffen der Schulsozialarbeit sowie Supervision bieten den Rahmen sich auszutauschen, neue Methoden kennenzulernen und das eigene Handeln zu reflektieren.


Kontakt: Schulsozialarbeiterin Frau Sylvie Heilmann (M.A. Pädagogik, Entspannungspädagogin)


Mobil: 0163/1872029

E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Sie erreichen mich zu meinen Kontaktzeiten an der Schule von

Montag bis Donnerstag: 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Freitag von 07:30 Uhr bis 11:30 Uhr und auch außerhalb der genannten Zeiträume nach Vereinbarung. Mein Büro befindet sich in der 1. Etage im Zimmer 1.07


Angebote an der Schule:

  • Beratung von Kindern und Jugendlichen und deren Eltern in Lebensfragen, bei Schulschwierigkeiten und Konflikten, Krisenintervention
  • Klärung von Streitigkeiten im Schulalltag
  • Informationen zu speziellen Themen (z.B. in Erziehungsfragen, Lernen, Schulübergängen usw.)
  • Vermittlung in weiterführende Hilfen
  • Hausbesuche und Begleitung zu Terminen

 

 

 

3. Schulsozialarbeit an der Grundschule Lindenschule


Seit dem 01. Oktober 2018 ist Frau Isabella Will an der Grundschule „Lindenschule“ in Hoyerswerda als Schulsozialarbeiterin tätig.

 

Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit versteht sich als eine professionell durchgeführte Soziale Arbeit in einer Schule und mit den Menschen, die dort lernen und arbeiten. Es richtet sich also an Kinder, Jugendliche, Lehrkräfte und Eltern. Im Vordergrund stehen die Kinder mit individuellen Verhaltensproblemen und/oder sozialer Benachteiligung. Die Angebote können von allen genannten Personengruppen kostenlos, freiwillig und bei Bedarf anonym in Anspruch genommen werden.

è Schulsozialarbeit ist … zuhören, ermutigen, motivieren, helfen, unterstützen, vertrauen, beraten, informieren, vernetzen, vermitteln, verändern, bestärken, teilnehmen …

 

Arbeitsprinzipien

* Ganzheitlichkeit und Lebensweltorientierung

* Vertraulichkeit und Verschwiegenheit

* ressourcenorientiertes Arbeiten

* aktive Beteiligung und Selbstbestimmung

* Individualisierung und Akzeptanz

 

Sozialpädagogische Beratung

Ich biete Einzel- und Gruppengespräche für Schüler_innen und deren Eltern zu allen Bereichen des Lebens an (Schulschwierigkeiten, Konflikte, Krisentintervention…) sowie auch die Vermittlung in Fachdienste bei schwierigen Lebensphasen. Die Beratung ist stets vertraulich und kann auf Wunsch auch anonym erfolgen.

 

Sozialpädagogische Gruppenarbeit

Die Gruppenarbeit bietet einen weiteren wichtigen Bereich innerhalb der Schulsozialarbeit, wo Themen wie Ernährung, Medienerziehung, Mobbing etc. angesprochen und im Rahmen von Projekten behandelt werden.

 

Kooperation und Vernetzung

Der Austausch und die Zusammenarbeit mit externen Fachstellen ist von großer Bedeutung, um die Familien individuell an die richtigen Hilfen vermitteln zu können. Teamsitzungen, regionale Arbeitstreffen der RAA und Supervisionen bieten den Rahmen für Austausch und sind notwendig, um das eigene Handeln besser reflektieren zu können.

 

Kontakt: Schulsozialarbeiterin Isabella Will (B.A. Sozialpädagogik, zertifizierte Kinder-, Jugend- und Familienberaterin)

E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Mobil: 0163/1872122

 

Sie erreichen mich unter den Kontaktzeiten an der Schule.

 Kontaktzeiten:                 

07:00 – 13:30 Uhr und gern auch außerhalb der Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung

 

 

 


 Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.