24. September 2015

Interkulturelle Woche 2015 in Hoyerswerda


Die bundesweite Interkulturelle Woche ist ein fester Bestandteil des Landkreises Bautzen und der Stadt Hoyerswerda. Die vielfältige Bandbreite der Akteure spiegelt ebenso die unterschiedlichen Facetten unserer demokratischen Akteure, wie auch deren unterschiedliche Zielgruppen, von Kindern über junge Erwachsene bis hin zu Erwachsenen und der älteren Bürgerschaft, wieder.

Unter dem Motto »Vielfalt – Das Beste gegen Einfalt» beteiligt sich Hoyerswerda mit 24 Aktionen. Diese werden wieder ein starkes Zeichen unserer Stadt für Demokratie, Vielfalt, Toleranz und eine interkulturelle Offenheit setzen. Im Kontext der Interkulturellen Woche 2015 soll den aktuellen Herausforderungen der Asylpolitik im Landkreis eine Möglichkeit des gemeinsamen Austauschs und der Begegnung mit Asylbewerber_innen und Unterstützer_innen gegeben werden.

In enger Zusammenarbeit der Vereine Kulturfabrik e.V. und RAA Hoyerswerda / Ostsachsen e.V. sowie dem HOYERSWERDAER TAGEBLATT und der Lausitzer Rundschau Hoyerswerda entstand in Kooperation mit dem Lausitz-Center Hoyerswerda der Initiative Zivilcourage und dem Bürgerbündnis Hoyerswerda hilft mit Herz die Ausstellung „Zugezogen“. Diese wird am 28.09.2015 um 17.00 Uhr im Lausitz-Center Hoyerswerda eröffnet. „Auf großflächigen Fotos werden Bewohner von Hoyerswerda porträtiert, die vor vielen Jahrzehnten, vor einigen Jahren oder erst vor Kurzem aus der Fremde in diese Stadt kamen. Die Ausstellung will zeigen, dass diese „Zugezogenen“ das Leben in Hoyerswerda durch ihr Mittun entscheidend mitgeprägt haben und noch heute mitgestalten. Es sind Bürger, die aus allen Teilen Deutschlands hierher kamen, aber auch Ausländer, die in der Stadt leben und arbeiten.“ (Catrin Würz)

Alle Informationen zu den weiteren Veranstaltungen finden Sie hier auf dem Flyer der IKW 2015.

Einen Überblick aller Veranstaltungen im Landkreis finden Sie auf der Internetseite des Landkreises Bautzen unter dem Suchbegriff Interkulturelle Woche.