26. März 2015

Lehrerworkshop in Bernsdorf


Im Themenfeld Berufsorientierung fand am 26. März 2015 in bewährter Tradition der Schulworkshop statt. Die Koordinierungsstelle Bildung der RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V. in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, der Sächsischen Bildungsagentur, dem Landratsamt Bautzen, der Schüleragentur zur beruflichen Frühorientierung sowie der in Zielsetzung vorwiegend verankerten Oberschulen und die Schule zur Lernförderung besuchten diesmal ein Unternehmen in Bernsdorf. Da langjährig bereits auch mit den benachbarten Bildungseinrichtungen und Schulen zusammengearbeitet wird, sind Unternehmen um das Oberzentrum Hoyerswerda selbstverständlich eingebunden. Die Teilnehmer_innen lernten bei einer Führung durch die Produktionsstätte die Abläufe, praktischen Zusammenhänge und konkreten Arbeitsinhalte sowie Besonderheiten des Unternehmens kennen. Hierbei boten sich beste Einblicke in die spezielle Arbeits- und Ausbildungswelt eines europaweit agierenden Unternehmens zur Herstellung von Dachsystemen.

 

Der Schulworkshop selbst ist dabei ein wichtiger Bestandteil innerhalb des Handlungskonzeptes Bildung der Stadt Hoyerswerda und speziell im Bereich Übergang Schule zum Beruf. Der hierbei entstehende Input für die Lehrerinnen und Lehrer durch das Unternehmen selbst, seine Strukturen und Arbeitsweisen wird mit der konkreten Arbeit an der Berufsausbildungsstruktur unserer Region unter allen Teilnehmer_innen und ihrer Arbeitsbereiche im zweiten Teil des Workshops präzisiert und soll so positive und negative Aspekte des Übergangs Schule zum Beruf bearbeiten. Dementsprechend werden in diesem Rahmen auch neue Projekte wie „Ausbildungsbetriebe on tour erkunden“ zur Diskussion gestellt und nach Wirksamkeit hin untersucht. Speziell für Hoyerswerda und natürlich für die Region selbst, entstehen so Ideen und Anregungen für einen effektiveren Zugang zu den Jugendlichen und folgend zur anhaltenden langfristigen Erschließung dieses Potentials für die regionale Wirtschaft.