26. Juni 2014

Zweiter Gemeinsamer Elternabend der 3. Klassen der Grundschulen „An der Elster" und Lindenschule erläuterte mögliche Bildungswege in Hoyerswerda

Unter der Zielsetzung die Schüler_innen und Eltern der beiden Grundschulen über ihre möglichen zukünftigen Bildungswege nach der 4. Klasse zu informieren, stellten sich am 25. Juni 2014 alle Schularten von Hoyerswerda vor. Mit der Oberschule „Am Stadtrand“, der Oberschule „Am Planetarium“, dem Lessing Gymnasium Hoyerswerda, dem Léon-Foucault Gymnasium Hoyerswerda, dem Christlichen Gymnasium Johanneum und des Beruflichen Schulzentrums Konrad Zuse (BSZ) deckt die Große Kreisstadt Hoyerswerda alle weiterführenden Bildungswege ab. Die jeweiligen Schulleiter_innen hatten im Jugendclubhaus „Ossi“ die Möglichkeit sich ca. 60 Schüler_innen und ihren Eltern vorzustellen sowie die jeweiligen Besonderheiten hervorzuheben. Zusätzlich boten die Schulen wieder umfangreiche Informationsstände an, welche von den Teilnehmer_innen aktiv genutzt wurden. Die gelungene Durchführung des zweiten Gemeinsamen Elternabends verdeutlichte die Stabilität der Zusammenarbeit und Vernetzung aber zugleich auch das Interesse der Eltern und Kinder. Dennoch bleiben der Ausbau der Strahlungskraft und vor allem die Vermittlung des hohen Stellenwertes einer solchen Möglichkeit für die Kinder und Eltern eine stetige Herausforderung.

Damit ist der von der Koordinierungsstelle Bildung beim Oberbürgermeister in Zusammenarbeit mit den Grundschulen Lindenschule und „An der Elster“ sowie den weiterführenden Schulen in Hoyerswerda initiierte zweite Gemeinsame Elternabend der 3. Klassen, in der Etablierung als ein fester Baustein innerhalb der Vermittlung möglicher Bildungswege nach der 4. Klasse weiter vorangeschritten.