22. Mai 2014

Hoyerswerdaer Bildungskonferenz „Gelingende Bildungsbiografien?! – Die Bildungslandschaft Hoyerswerda“

 

Am 22. Mai fand die zehnte Bildungskonferenz in Hoyerswerda unter dem thematischen Schwerpunkt „Gelingende Bildungsbiografien?! – Die Bildungslandschaft Hoyerswerda“ statt. Die Bedeutung und Stetigkeit der Konferenz spiegelte sich bereits anhand der gewonnen Redner für die Grußworte wider. Ein ausdrücklicher Dank gilt u.a. dem Staatssekretär Herrn Herbert Wolff (Sächsisches Staatsministerium für Kultus), Frau Dr. Dorothee Freudenberg, die Kuratoriumsvorsitzende der langjährigen als Kooperationspartner mit der Bildungslandschaft Hoyerswerda verbundenen Freudenberg Stiftung ist und Herrn Dr. Wilfried Kruse, dem Koordinator der Weinheimer Initiative, in der Hoyerswerda Mitglied ist und der Oberbürgermeister Stefan Skora einer der beiden Sprecher.

Die Bildungskonferenz konnte mit 90 Teilnehmer_Innen an die erfolgreichen Besucherzahlen der letzten Jahre anknüpfen und verstetigt damit den Prozess der Untersuchung und Darstellung der Bildungslandschaft vor Ort, die Vernetzung lokaler, landkreisweiter sowie überregionaler Ebenen von Bildungsakteuren, Vereinen, freien Trägern, der Politik- sowie Verwaltungsebenen und Kooperationspartnern.

Den inhaltlichen Mittelpunkt der diesjährigen Bildungskonferenz, welche von der Koordinierungsstelle Bildung beim Oberbürgermeister in Ausführung der RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V. vorbereitet wurde und im Beruflichen Schulzentrum Konrad Zuse stattfand, bildete der dritte Hoyerswerdaer Bildungsbericht 2013 (Link: http://www.hoyerswerda.de/index.php?language=de&m=287&n=292), welcher die untersuchten Schwerpunktbereiche  „Grundschule – Ein Bedeutender Baustein in der Bildungsbiografie unserer Kinder“, „Fachkräftesicherung – Gemeinsame regionale Herausforderung Vieler“ sowie „Inklusion – Eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung“ beleuchtete. Hierzu fanden drei Fachforen statt, in denen die Teilnehmer_Innen einen qualitativen fachlichen Input erhielten sowie in einem zweiten Teil konkrete Herausforderungen für die Bildungslandschaft in Hoyerswerda und dementsprechend im Landkreis Bautzen und Bundesland Sachsen herausarbeiteten. Eine ausführliche Darstellung hierzu wird im Newsletter 02/2014 im Bereich Bildung auf der Internetseite der Stadt Hoyerswerda veröffentlicht werden.  Damit stellt sowohl die Koordinierungsstelle Bildung beim Oberbürgermeister und die zyklische Durchführung der Bildungskonferenz sowie die Erarbeitung eines Bildungsberichts ein Herausstellungsmerkmal der Bildungslandschaft dar. Für die Realisierung dieses stetigen Prozesses gilt ein ausdrücklicher Dank der Freudenberg Stiftung und der engen sowie erfolgreichen Kooperation.