5. März 2014

Sensibilisierungsworkshop bei der Lausitzer Werkstätten gGmbH

 

Die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V. hat in Folge der Eröffnung des Asylbewerberheims in Hoyerswerda einen Sensibilisierungsworkshop durchgeführt. Der Rahmen dieser Veranstaltung wurde mit dem Schwerpunkt Information und Aufklärung im Februar bei den Lausitzer Werkstätten durchgeführt. Ganz im Sinne der Hoyerswerdaer Strategie von Transparenz und stetiger Arbeit an der möglichst problemlosen Eingliederung der Asylbewerber_innen in unsere Stadt, wie dies auch im Bündnis „Hoyerswerda hilft mit Herz“ täglich geschieht, soll Vorurteilen vorgebeugt und eventuellen Fragen nachgegangen werden, welche zwangsläufig aufkommen. Daher wurden im Workshop auch zunächst Fragen nach der Herkunft, speziellen Gegebenheiten anhand ausgewählter Herkunftsländer sowie eine kurze Einordnung in die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Ansprüche behandelt. Die Veranstaltung mit den Teilnehmer_innen war von einem regen Interesse, großer Aufgeschlossenheit und gegenseitigem Verständnis geprägt. Natürlich müssen auch wie in der täglichen Arbeit des Bündnisses die Probleme innerhalb und außerhalb eines Asylbewerberheims besprochen und behandelt werden. Dies ist durch das Engagement der RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V. im Bündnis durch praktische Erfahrungen entsprechend kompetent zu bearbeiten. Gerade in diesem sensiblen Bereich erarbeiten wir somit sehr individuelle Workshops, die in vorheriger Absprache an die Teilnehmer_innenstruktur und bereits existierende Fragestellungen angepasst werden.