25.März 2014

Kultur- und Freizeitstreicher von Hoyerswerda


Das tapfere Schneiderlein der Gebrüder Grimm hatte nur „Sieben auf einen Streich“, aber die Kinder vom Hort „An der Lindenschule“ und „An der Elster“, die in der Rolle als Zeitungsredakteure_Innen viel Mut und Freude bewiesen und noch beweisen, haben bisher schon mindestens neunzehn „Streiche“ durch die Freizeit- und Kulturlandschaft von Hoyerswerda vollzogen. Erste und erfolgreiche Besuche wie im Zoo, der Stadtbibliothek, der Kinder- und Jugendfarm, des Jugendclubhaus Ossi, der Musikschule, der Lausitzhalle und zahlreiche mehr, fanden schon 2012 mit dem Hort an der Lindenschule, statt. Organisiert und ins Leben gerufen wurde das Angebot durch die Kulturfabrik Hoyerswerda; unterstützt durch die freie Mitarbeiterin Birgit Fleischer sowie umrahmt und begleitet durch ein schulbezogenes Projekt des Lessing-Gymnasiums. Ziel war und ist die Erstellung einer abwechslungsreichen und ansprechenden Broschüre für Kinder und Eltern der Stadt und Umgebung, um über tolle Freizeit- und Kulturangebote zu informieren. Wichtige und oftmals offene Fragen über Möglichkeiten, Ansprechpartner_Innen, Zeiten oder Kosten bestimmter Angebote sowie regelmäßiger Kursangebote konnten schon in der ersten Broschüre und vor allem durch die fleißige und durchdachte Recherche der Kinder beantwortet werden.

 

Da die erste Auflage, welche an alle Grundschüler der Stadt Hoyerswerda verteilt wurde und von großer Nachfrage begleitet war, haben sich 2013 schnell Nachwuchsredakteure_Innen gefunden. Mit dem Anschluss des Hortes „An der Elster“ gab es nun insgesamt zwanzig kleine und neugierige Redakteure_Innen. Erweitert wurde das Spektrum an Freizeitangeboten und somit vor allem der sportliche Bereich – natürlich ganz zum Spaß und zur Förderung der Aktivität der beteiligten Kinder. Damit die neue Broschüre einen Wiedererkennungswert erhält, waren alle Mitstreiter_Innen damit einverstanden, an der Vorgehensweise und dem damit verbundenen Erfolg nichts ändern zu wollen – unterstützt und finanziert wurde und wird das Projekt im Jahr 2013/2014 vom Programm „Ein Quadratkilometer Bildung“ in Hoyerswerda, von der RAA Hoyerswerda/ Ostsachsen e.V., der Kulturfabrik Hoyerswerda, dem Lessing-Gymnasium Hoyerswerda sowie dem Jugendclubhaus Ossi.

(Sandra Neuber/ Jugendclubhaus Ossi/ RAA Hoyerswerda/ Ostsachsen e.V.)

Der Kultur- und FreizeitWegweiser ist auf der Internetseite der Stadt Hoyerswerda unter Bildung und Downloads verfügbar.

 

Das Projekt wurde gefördert durch das Programm Ein Quadratkilometer Bildung Hoyerswerda