25.01.2017

Veranstaltungsreihe "Bildungsakteure stärken" wird fortgesetzt


Auch im Jahr 2017 bietet die Veranstaltungsreihe „Wissenschaft und Praxis im Dialog - Bildungsakteure stärken“ interessante Themen für die Bildungsakteure unserer Stadt sowie alle Interessierte an. Die sechs Veranstaltungen werden in enger Kooperation von der Volkshochschule Hoyerswerda, der Konrad Zuse Akademie Hoyerswerda sowie dem Bildungswerk für Kommunalpolitik Sachsen e.V. und der Koordinierungsstelle Bildung beim Oberbürgermeister organisiert.

Begonnen wird im März mit dem Thema „Situativer Umgang mit belasteten Kindern von psychisch kranken Eltern“. Es referiert dazu C. Tobias Jahn von der Evangelischen Hochschule Dresden.

Es folgen weitere Themen wie „Looking for Happiness – der schmale Grat zwischen Sucht und Glück“ durch die Fachstelle Suchtprävention des Landkreises Bautzen, „Medien - die Sache mit der Wahrheit (Glaube nichts, was Du im Fernsehen siehst)… Lernprozesse im TV-Alltag“ vom Studioleiter der SAEK Bautzen. Nach den Sommerferien setzt die Reihe mit der Thematik zu „Umgang mit „Problemeltern“ und Elterngespräche“ fort. Zu „Integration vor Ort“ und dem Thema „Fremde in unserer Stadt“ referieren Thomas Hoffmann vom Sächsischen Flüchtlingsrat sowie Denny Saul vom Projekt „OFFEN“ in Trägerschaft der RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V. Im November folgt eine Veranstaltung mit der Überschrift  „Das nervt“- Umgang mit herausforderndem Verhalten“.

Der Flyer mit genauen Inhalten ist unter www.hoyerswerda.de->Bildung->Downloads oder hier abrufbar.

 

Bitte beachten Sie die veränderte Örtlichkeit bei den ersten drei Veranstaltungen - diese finden nicht wie gewohnt in der Volkshochschule statt, sondern in der Konrad Zuse Akademie, Schulstraße 15, 02977 Hoyerswerda.

Bitte beachten Sie zudem auch den Anmeldezeitraum.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!