11.10.2016

   wird aktiv

 

 

 

Am 16.09. und 30.09. fanden die ersten durch samo.fa-Hoyerswerda organisierten Veranstaltungen statt. Zwei von insgesamt drei Wandertagen wurden mit insgesamt über 70 SchülerInnen der Grundschule „An der Elster“ sowie der Oberschulen „Am Stadtrand“ und „Am Planetarium“ durchgeführt. Ein Ziel des Projekttages war, Begegnungsmöglichkeiten zwischen Kindern unterschiedlicher Herkunft zu schaffen. Ein weiteres bestand darin, dass (kostengünstige) Freizeitmöglichkeiten sowie die neue Wohnumgebung kennengelernt werden.

Zuvor wurde durch die Lokalkoordinatorin Frau Cindy Paulick des Projektes samo.fa ein Aktivitätenkatalog erarbeitet, aus dem sich die teilnehmenden Schulen Aktionen aussuchen konnten. Die Grundschule hat sich für einen Vormittag auf der Kinder- und Jugendfarm inklusive eines Trommelkurses entschieden. Dabei wurden verschiedene Stationen besucht, u.a. die Lehrküche (Smoothies zubereiten und Muffins backen) und eine Farmführung inklusive Tiere versorgen, streicheln und vielen nützlichen Informationen über die Tierhaltung. Der Trommelkurs wurde von einem in Hoyerswerda lebenden Migranten, der sich ebenfalls für das samo.fa-Netzwerk begeistern ließ, geleitet.

Die Oberschulen haben sich für einen Vormittag im Naturwissenschaftlich-Technischen Kinder- und Jugendzentrum e.V. und den Trommelkurs entschieden. Dabei lernten die Schüler folgende Stationen kennen: das Mineralogielabor mit Schleifen eines Gipskristalles, die Holzwerkstatt mit Fertigung eines Würfels und die Kreativwerkstatt mit Herstellung einer eigenen Handseife.